Uhr | Kalender
Start
hsbk-logo
hsbk-logo

Angehende Industriekaufleute in Leipzig

Klassenfahrt der IO1 nach Leipzig - Bericht der IO1

Vom 19.02.2019 bis zum 21.02.2019 besuchten wir, die angehenden Industriekaufleute der IO1 des Hubertus-Schwartz-Berufskollegs, unter der Leitung unseres Klassenlehrers Herrn Nulle die schöne Messestadt Leipzig.

Der erste Tag begann mit einer mehrstündigen Zugfahrt quer durch Deutschland, bis gegen 11:00 Uhr endlich die Durchsage erklang: „Nächster Halt, Leipzig!“. Gespannt stiegen wir aus dem Zug und bereits die Ankunft im riesigen Leipziger Hauptbahnhof machte kräftig Eindruck auf uns und Lust auf mehr. Also ging es schnell zum nahegelegenen Hotel und nach dem Check-In stürzten wir uns in das Getümmel der Großstadt. Am Nachmittag nahmen wir dann den ersten gemeinsamen Programmpunkt in Angriff: Den Besuch des Völkerschlacht-Denkmals.

Gemeinsam fuhren wir mit der Straßenbahn in den Süden Leipzigs und bei bestem Wetter ergriff Herr Nulle die Gelegenheit uns den geschichtlichen Hintergrund zu diesem eindrucksvollen Monument näher zu bringen. Dann ging es weiter zum Panometer Leipzig, einem ehemaligen Gasspeicher, in dem die größten 360°-Panoramen der Welt präsentiert werden. In der aktuellen Ausstellung unter dem Titel „CAROLAS GARTEN – Eine Rückkehr ins Paradies“ schrumpfte uns der Künstler Yadegar Asisi im 32 Meter hohen Rundbild auf die Größe eines Blütenpollens und eröffnete uns so Einblicke in Strukturen und Details der Natur, die für unser menschliches Auge sonst verborgen bleiben. Unserer Meinung nach ein „Muss“ für jeden Leipzig Besucher!
Den krönenden Abschluss des ersten Tages aber bildete dann - nach einem kurzen Fußweg durch die äußerst sehenswerte Mädlerpassage - ein gemeinsames Abendessen in dem bereits von Goethe geliebten „Auerbachs Keller“.

Unser zweiter Tag in Leipzig begann mit einer kurzweiligen Stadtführung, die uns die von Kaufleuten dominierte Historie Leipzigs und die Entwicklung Leipzigs hin zur weltbekannten Messestadt näherbrachte. Darüber hinaus besuchten wir die Nikolaikirche, den Ort der Friedensgebete. Wir konnten mehr über die bedeutende Rolle Leipzigs während der Friedlichen Revolution erfahren und natürlich durfte auch ein Besuch der Thomaskirche, dem Wirkungsort Johann Sebastian Bachs, nicht fehlen.

Am Nachmittag stand der Besuch des Produktionsstandortes Leipzig des BMW-Konzerns auf dem Programm. Thematisiert wurde während der 2,5-stündigen Führung die Produktion der Elektromodelle i3 und i8, deren Produktionsablauf wir vom Pressen der Kohlefaserverbundstoffe bis hin zur Endkontrolle der Fahrzeuge verfolgen durften. Neben einem sehr hohen Automatisierungsgrad beeindruckte uns vor allem die moderne Architektur des Zentralgebäudes.

Trotz des anstrengenden Tages erkundeten einige von uns dann noch das Leipziger Nachtleben, bevor sich am Vormittag des dritten und letzten Tages unserer Klassenfahrt noch einmal die Gelegenheit bot Leipzig bei Tag zu erleben: Einige von uns erfreuten sich an der fantastischen Aussicht vom Leipziger Panorama Tower, andere bummelten einfach noch einmal durch die wunderschöne Leipziger Altstadt und genossen ein letztes „Schälchen Heeßen“.

Um 13.00 Uhr traten wir dann die Heimreise mit dem Zug an und kamen gegen 16:30 Uhr gesund und munter am Soester Hauptbahnhof an!


Leipzig IO1 2019 800 
Die angehenden Industriekaufleute der IO1 mit ihrem Klassenlehrer Herrn Nulle im Foyer des BMW-Zentralgebäudes.

 


Text und Bild: IO1 (Bild privat)

Durch die Nutzung der Webseite des Hubertus-Schwartz-Berufskollegs stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung unseres Informationsangebotes zu.
zur Datenschutzerklärung Ok