Uhr | Kalender
Praxisberichte Fremdsprachenassistenten (2 j.)
hsbk-logo
hsbk-logo

Katharina Adrian - „Abenteuer Ausland“

Schülerin erhielt Einblicke in spanische Geschäftswelt.

Soest/Madrid ▪ Der beste Weg, neue Sprachen zu erlernen, besteht bekanntlich darin, in fremde Länder zu reisen. Lässt sich dies auch noch mit einem kaufmännischen Praktikum verbinden, bietet sich die perfekte Grundlage für eine Ausbildung mit Schwerpunkt Fremdsprachen.

Diese Erfahrung machte Katharina Adrian, während sie im Rahmen ihrer Ausbildung zur kaufmännischen Assistentin Fremdsprachen ein vierwöchiges Praktikum bei dem spanischen Unternehmen NEINVER S.A. in Madrid absolvierte.
„Während meines Praktikums habe ich sehr interessante Einblicke in die Welt internationaler Unternehmen erhalten und gleichzeitig viel über die spanische Kultur gelernt“, resümierte sie nun ihren Auslandsaufenthalt. Das spanische Bauunternehmen NEINVER S.A., das sich auf die Entwicklung von Outlet Centern europaweit spezialisiert hat, setzte sie in der Abteilung Business Development ein. Hier
liegt der Tätigkeitsschwerpunkt auf der Analyse neuer Standorte sowie der Ausrichtung von Outlets hinsichtlich ihrer Lage und zukünftigen Kundschaft. Adrians Aufgabe bestand darin, Schritt für Schritt einen möglichen Standort zu analysieren und entsprechende Vorschläge für Design, Angebot und Umsetzung zu präsentieren.
„Besonders interessant waren für mich die Möglichkeiten, wie ein Outlet dazu beitragen kann, eine Stadt attraktiver zu machen und sie so wirtschaftlich zu unterstützen“, antwortete Adrian auf die Frage, was ihr an ihrem Praktikum am besten gefallen hat.
Weiterhin empfand sie die Herausforderung, ausschließlich auf Englisch und Spanisch zu kommunizieren, als äußerst hilfreich für ihre Ausbildung. Durch dieses „Abenteuer im Ausland“ konnte sie ihre Sprachkenntnisse verbessern, Sprachbarrieren abbauen und neue Freundschaften in der spanischen Hauptstadt knüpfen. „Wer berufliche Kenntnisse sammeln und gleichzeitig eine Sprache erlernen möchte, sollte unbedingt den Schritt wagen, ein Praktikum im Ausland zu absolvieren“, empfiehlt sie abschließend.
Die zweijährige Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten Fremdsprachen am Hubertus-Schwartz-Berufskolleg Soest beginnt jährlich nach den Sommerferien.
Das Berufskolleg informiert auf verschiedenen Veranstaltungen über diesen Bildungsgang und bietet regelmäßig individuelle Beratungsgespräche an.


Adrian 2017Katharina Adrian (r.) knüpfte im spanischen Unternehmen neue Freundschaften.


Bericht und Foto: Katharina Adiran