Kalender
Uhrzeit
Pressemitteilungen
hsbk-logo
hsbk-logo
  

Über 100.000 offene IT-Stellen in Deutschland: Wir am Hubertus-Schwartz-Berufskolleg tun etwas gegen den IT-FachkrĂ€ftemangel

Vortrag der FH MĂŒnster zum Studium der Wirtschaftsinformatik vor angehenden kaufmĂ€nnischen Assistenten Informationsverarbeitung

„Wir bilden unsere SchĂŒlerinnen und SchĂŒler umfassend in den Bereichen Wirtschaft und Informatik aus, die InformatikprĂŒfungen entsprechen dem Niveau der IHK-Fachinformatiker-PrĂŒfungen. DarĂŒber hinaus werden WirtschaftsprĂŒfungen auf Fachhochschulreifeniveau absolviert“, so die Charakterisierung der dreijĂ€hrigen, vollzeitschulischen Ausbildung durch den Bildungsgangleiter StD Horst Merschmann. Hardware-Probleme? Programmentwicklung? Webseiten? Projektmanagement? BuchungssĂ€tze? Alles wird ausfĂŒhrlich in vielfĂ€ltigen berufsbezogenen FĂ€chern des Bildungsgangs „KaufmĂ€nnische Assistenten/innen Informationsverarbeitung“ behandelt!

FHM 2020 800 1Die Absolventen sind nach der Ausbildung „ready for the job“. Im Anschluss kann ein direkter Übergang in den Beruf, in ein Studium oder in eine betriebliche Ausbildung z. B. zum Fachinformatiker folgen. Die „IA“-ler und „IA“-lerinnen sind extrem gut nachgefragt, der Übergang in eine direkte Festeinstellung wird in der Regel durch die beiden obligatorischen Praxisphasen unterstĂŒtzt. „Wenn unsere SchĂŒlerinnen und SchĂŒler wĂ€hrend der vierwöchigen Praktika in die Unternehmen kommen und ich beim Besuch nachfrage, ob sie vielleicht nach der schulischen Ausbildung in eine Festanstellung ĂŒbernommen werden könnten, bejaht ein Großteil der Betriebe diese Frage umgehend! So gut kommen die dort an und es macht echt Spaß, das zu begleiten!“ beurteilt Informatiklehrer Franke die betrieblichen AktivitĂ€ten der SchĂŒlerinnen und SchĂŒler. Die Chemie stimmt also. Einzig die Absolventen mit den passenden Unternehmen zusammenzubringen, bleibt zu tun. Hier stehen die „Hubertus-Lehrer“ Merschmann und Franke gerne vermittelnd zur VerfĂŒgung. Unternehmen könnten sich im Hubertus-Schwartz-Berufskolleg melden, wenn IT-Experten gesucht werden!

FHM 2020 800 2

Noch besser Berufschancen erwartet die Absolventen beispielsweise nach einem Studium der Wirtschaftsinformatik an der FH MĂŒnster, so der wissenschaftliche Mitarbeiter Marvin Gronhorst von der FH MĂŒnster anlĂ€sslich eines jĂŒngst durchgefĂŒhrten Vortrags fĂŒr die Studieninteressierten im Bereich Wirtschaftsinformatik am. So gĂ€be es schon nach dem Bachelor quasi eine „Jobgarantie“ mit ansehnlichen AnfangsgehĂ€ltern, die sich hĂ€ufig ĂŒber nebenberufliche TĂ€tigkeiten schon wĂ€hrend des Studiums anbahne. In der Aula des Hubertus-Schwartz-Berufskollegs verfolgten ĂŒber 60 potenzielle Wirtschaftsinformatiker die AusfĂŒhrungen des Informatikers Gronhorst rund um Themen wie „SAP“, „Rechnerarchitekturen“ oder „Jobs fĂŒr Werkstudenten“ in MĂŒnster. In welche Richtung sich die IT-Karriere der SchĂŒlerinnen und SchĂŒler vielleicht einmal entwickeln wird, konnten diese mehrheitlich zwar noch nicht abschließend festlegen. Aber es bleibt als wichtige Erkenntnis festzuhalten, dass ihnen mit der wirtschaftlichen und informationstechnischen Ausbildung im „IA-Bildungsgang“ am Hubertus-Schwartz-Berufskolleg viele TĂŒren offen stehen, die Wirtschaft „saugt“ solche kaufmĂ€nnischen IT-Experten geradezu auf, ob mit oder ohne anschließendem Studium.

FHM 2020 800 3


Bis zum 28. Februar werden am Berufskolleg noch Anmeldungen fĂŒr den „IA“- und zahlreiche weitere BildungsgĂ€nge entgegengenommen.


Text und Bilder: FKT | 19.02.2020

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell fĂŒr den Betrieb der Seite, wĂ€hrend andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle FunktionalitĂ€ten der Seite zur VerfĂŒgung stehen.